SCHAUKÄSEREI

MANUFAKTURARBEIT

Käse

Wir investieren jede Menge Liebe, beste Rohstoffe und ganz viel Manufakturarbeit in unseren Käse.

Milch

Mehrmals pro Woche pasteurisieren wir die Milch unserer Kühe und füllen sie danach von Hand in handliche Ein-Liter-Flaschen ab. Auf kurzem Wege kommt es dann in die Kühltheken unserer Partner. So können Sie dieses empfindliche Lebensmittel stets mit größtmöglicher Frische genießen.

Butter

Aus frischer Milch gewinnen wir unsere Butter. Diese wird von Hand in kleinen Holzmodeln in Form gebracht und kommt dann mit dem typischen Blumenmuster auf Ihren Tisch.

Quark & Joghurt

Mehrmals in der Woche stellen wir in der Schaukäserei Quark und Joghurt her. Die Molkereiprodukte werden von Hand verpackt und etikettiert, bevor sie ganz frisch in den Verkauf gehen.

Energie

In unserer Biogasanlage erzeugen wir mit Rohstoffen auf eigener Produktion täglich Strom für drei bis vier Einfamilienhäuser. Die Wärme, die dabei entsteht, wird unter anderem in der Schaukäserei und im Melkhaus genutzt.

STATEMENTS

„Seit Generationen bewirtschaften wir das Land rund um Wittichenau und wir wollen, dass der Boden und die Kulturlandschaft auch für künftige Generationen fruchtbar bleiben. Deshalb setzen wir auf nachhaltige Kreislaufwirtschaft.“

Tobias Kockert

“In unserem Käse steckt Liebe und Individualität. Durch die kleinen Nuancen, die bei der handwerklichen Verarbeitung entstehen, werden unsere Produkte nie langweilig.”

Josef Klant

„Wir pflegen unseren Käse täglich von Hand, um ihn haltbar zu machen. Die spezielle Kulturlösung verleiht ihm sein besonderes Aroma und seine typische Färbung. Es ist schön, den Käse von der Produktion über die Pflege bis zur Theke zu begleiten.“

Christine Schmidt

„Natürliche und sichere Lebensmittel liegen uns am Herzen. In unserer Käsemanufaktur zeigen wir transparent, wie Milch zu Käse veredelt wird – mit Liebe und von Hand gemacht.“

Tobias Kockert

„Wir setzen beim Anbau auf die Erhaltung des Ökosystems und wirtschaften im Einklang mit Natur, Mensch und Tier.“

Benno Mroß

„Wir setzen auf effektive Produktion. Die Einsatzstoffe für unsere Biogasanlage werden im Betrieb produziert.“

Wolfgang Latta

„Jeder unserer Melker hat seine Lieblingstiere – zum Beispiel Belladonna, Magdalena oder Marie-Louise. Wir achten darauf, dass unsere Tiere bestes Futter bekommen. Gesunde Ernährung ist das A und O. Je nach Alter der Tiere wird die Ration und die Energiemenge bestimmt. Die Gesundheit unserer Tiere wird regelmäßig überwacht und kontrolliert.“

Angela Wünsche